Individuelles Arbeiten

Das Schulgesetz sieht vor, dass alle Schüler die bis zum 30.6. das sechste Lebensjahr vollendet haben unabhängig von ihrer Schulreife eingeschult werden.

Klasse 1 und 2 bilden die „Eingangsphase“, für deren Durchlaufen die Kinder zwischen einem und drei Jahren Zeit haben. Diese veränderten Startbedingungen bewirken eine größere Heterogenität innerhalb der Lerngruppen.

Um diesen vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden und kein Kind zu über- oder unterfordern, wurde von uns der Lernstoff in vielen Bereichen  in individuell zu bearbeitende Arbeitspläne aufbereitet. Diese bieten den Kindern die Möglichkeit, nach eigenem Tempo und Vermögen zu arbeiten und zu lernen.

Unsere Schule ist eine notenfreie Grundschule. Gemeinsam mit unserer Elternschaft haben wir uns intensiv mit dieser Thematik befasst und ausgetauscht und uns ganz bewusst für eine notenfreie Beurteilung entschieden.