Aktuelle Nachricht


Maskenpflicht und Abstandsregeln im Busverkehr

Anbei wichtige Informationen vom Kreis Stormarn für unseren Schulbusbetrieb:

Angebot und Abstandsregelung in den Bussen:
Seit dem 22.04. wird im Kreis flächendeckend die volle Leistung nach Fahrplan auf allen Linien im Rahmen der Schülerbeförderung angeboten.

Nach wie vor steht die vordere Tür der Busse nicht zum Einstieg zur Verfügung.

Eine Einhaltung der Abstandsregelung durch eine Erhöhung der Kapazitäten ist seitens der Busunternehmen nicht möglich. Demzufolge lässt sich eine Reduzierung von Nachfragespitzen, die sich fast ausschließlich auf den Beginn (morgens) der Schule konzentrieren, nur durch eine Staffelung der Schulzeiten realisieren. Hier bietet der Fahrplan heute schon weitestgehend die Möglichkeit, zwischen 1. und 2. Stunde zu staffeln. Mit Beginn der 4. und 6. Klassen ist noch nicht zu vermuten, dass die Busse "voll" sein werden. Dieses Problem wird sich vermutlich erst dann einstellen, wenn mehr und mehr Klassen in die Schulen kommen.
 
Die Rückfahrten von den Schulen stellen aus unserer Sicht nicht das Problem dar, da es hier zum Teil Abfahrten ab der 4. Stunde bis zur 9. oder 10. Stunde gibt.

Maskenpflicht:
Ab dem 29.04.2020 besteht im ÖPNV die Maskenpflicht bzw. die Bedeckung durch einen Mund-Nase-Schutz. Dies gilt für Busse, Bahnen und Taxen. Ausgenommen von der Pflicht sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr, das Fahrpersonal im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und das Fahrpersonal von Taxen bei einer Taxifahrt.

Laut der Landesverordnung ist Personen, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und für die keine der Ausnahmen zutreffen, das Betreten oder die Nutzung des ÖPNV-Angebotes nicht gestattet. In der Praxis wird aber seitens der Busfahrer kein(e) Schüler*in an der Haltestellen stehen gelassen sollte er/sie keine Maske bzw. Mund-Nase-Schutz tragen. In den Bussen erfolgt dann ggf. eine Durchsage durch den Busfahrer mit dem Hinweis auf die Pflicht zum Tragen eines Schutzes.

Eine Verteilung von Masken durch die Verkehrsunternehmen ist nicht vorgesehen.


Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Björn Schönefeld



Fachdienst Planung und Verkehr                
Gebäude F, Raum F 216
Mommsenstraße 14
23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 / 160-1492
Fax: 04531 / 160 771492
b.schoenefeld@kreis-stormarn.de

 

Weitere Information vom 29.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Frage der Einhaltung des Mindestabstandes in öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es seitens des Gesundheits- und Bildungsministeriums eine abgestimmte Aussage, wonach zwar ein größtmöglicher Abstand zwischen Schülerinnen und Schüler eingehalten werden soll, aber ausdrücklich keine Verpflichtung zur Einhaltung des Mindestabstandes gesehen wird:

„Die Landesverordnung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Bereichen der Öffentlichkeit in Schleswig-Holstein (Mund-Nasen-Bedeckungsverordnung – MNB-VO) vom 24. April sieht unter anderem vor, dass „bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) einschließlich Taxen oder ähnlicher Transportangebote“ eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht. Grund hierfür ist, dass eine Einhaltung des Mindestabstands vom 1,5 m im Rahmen des ÖPNV aufgrund der Gegebenheit des Verkehrs und der baulichen Rahmenbedingungen der Fahrzeuge nicht uneingeschränkt möglich ist. Die Situation im Rahmen der Schülerbeförderung unterfällt entweder unmittelbar dieser Regelung oder stellt sich in der Sache genauso dar, so dass es keine Verpflichtung der Verkehrsunternehmen oder der Schülerinnen und Schüler gibt, im Rahmen der Schülerbeförderung zu jeder Zeit einen Abstand von 1,5 m einzuhalten. Zugleich werden die Schulen darauf achten, bei Planungsgesprächen z. B. mit den Eltern darauf hinzuwirken, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten des Infektionsschutzes kennen und berücksichtigen.“


Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Björn Schönefeld



Fachdienst Planung und Verkehr                
Gebäude F, Raum F 216
Mommsenstraße 14
23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 / 160-1492
Fax: 04531 / 160 771492
b.schoenefeld@kreis-stormarn.de


  verfasst am Mittwoch, 29. April 2020
  Erstellt von: Alexandra Hälig

 

[zurück]


Masken von unserem Schulverein


vom Mittwoch, 6. Mai 2020



Bewegliche Ferientage - Notbetreuung


vom Mittwoch, 29. April 2020



Niederdeutsch an der DGS


vom Donnerstag, 23. April 2020



Leseabend 2020 entfällt


vom Dienstag, 17. März 2020


Änderungen im Busfahrplan


vom Montag, 16. März 2020



Informationen zum ÖPNV


vom Montag, 16. März 2020


Informationen rund um den Schulausfall


vom Freitag, 13. März 2020


Unser Schul-WLAN


vom Donnerstag, 6. Februar 2020


Neue Schulsozialpädagogin


vom Donnerstag, 6. Februar 2020